Verkehrsunfall

Einsatz Nr. 01 im Jahr 2017
Verkehrsunfall
Den ersten Einsatz des noch jungen Jahres hatten wir am 01.01.2017 um 05:57 Uhr.
Auf der Staatsstraße 2229 zwsichen Hepberg und Stammham kam kurz vor dem Ortseingang Hepberg höhe "Haselberg" ein PKW von der Fahrbahn ab, landete dabei im Gebüsch und prallte gegen die dortigen Bäume.
Die Unfalstelle wurde abgesichert und ausgeleuchtet, der Brandschutz sichergestellt.
Um zu den verunfallten PKW eine Zugang zu verschaffen mussten vorab mehrere kleinere Bäume und Sträucher mithife einer Motorkettensäge entfernt werden.
Die Person im PKW wurde patientenschonend gerettet - dabei wurde mithilfe von hydraulischen Rettungsgeräten die Türen sowie das Dach des PKW's entfernt. Der Rettungsdienst wurde bei der Versorgung der Person unterstützt.
Abschließend wurde der Abschleppdienst bei der Bergung des Fahrzeuges unterstützt und die Fahrbanh gerreinigt.
 


Pressebericht der Polizei
Pkw-Fahrerin kommt alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab
Ort: Hepberg, Staatsstraße 2229 von Stammham in Richtung Hepberg
Zeit: Sonntag, 01.01.2017, 06.00 Uhr
21-jährige Frau kommt am gestrigen Sonntag früh im Bereich einer Linkskurve alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallt gegen einen Baum. Die Frau wird hierbei schwer verletzt und muss in ein Krankenhaus eingeliefert werden.
Gegen 06.00 Uhr am gestrigen Sonntag war die junge Frau aus dem Landkreis Eichstätt mit ihrem Pkw VW auf der Staatsstraße 2229 von Stammham in Richtung Hepberg unterwegs, als das Fahrzeug aus noch bisher ungeklärter Ursache im Bereich einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Nach einem Aufprall an mehreren Bäumen kam der Pkw schließlich neben der Fahrbahn zum Stehen. Hierbei wurde die 21-jährige Fahrerin schwer verletzt und musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Da sich im Rahmen der Unfallaufnahme Hinweise auf Drogen- und Alkoholkonsum bei der Fahrerin ergaben, ein Atemalkoholtest war nicht möglich, wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme angeordnet. Zudem wurde auch der Führerschein der jungen Frau sichergestellt.
An dem Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden, der mit ca. 20.000,- Euro beziffert werden kann.
An der Unfallstelle war auch die Feuerwehr Hepberg zur Absicherung und Ausleuchtung eingesetzt. Gegen die Fahrerin wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.


Einsatzart Technische Hilfeleistung
Alarmierung Funkmeldempfänger
Einsatzstart 1. Januar 2017 05:57
Einsatzdauer 2 1/2 St
Fahrzeuge MTW
TLF 16/25
VSA
Alarmierte Einheiten FF Hepberg